Erste Hilfe extrem

Im März trafen wir uns um am Germeringer See gemeinsam eine Erste Hilfe extrem Gruppenstunde zu absolvieren. Wie wollten einmal außerhalb unseres Rot-Kreuz Hauses die Besonderheiten im Gelände ausprobieren.

So zogen wir mit unserem Equipment los an den See. Dort angekommen haben wir uns geeignete Plätzchen ausgesucht zum Üben. Unsere Gruppenleiterin bereitete verschiedene Szenarien für uns vor. Wir mussten zum Beispiel eine Person versorgen, die von einem Baum heruntergefallen ist oder auch eine Amputationsverletzung.

Diese Übung war für uns sehr wichtig, denn wir möchten uns am 10.05.2014 am Kreiswettbewerb für den Bezirkswettbewerb qualifizieren. So konnten wir nochmal intensiv auf wichtige Versorgungsstrategien eingehen und hoffentlich die letzten Fehler verbessern oder gar auslöschen.

Es war eine gelungene Aktion.

Seite druckennach oben